Honda CRX Del Sol - Fingerscanner

Erstellt am Montag, 16. Februar 2009 Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 17. März 2013

 

Es fing damit an, dass ich mir bei ebay für einen Euro eine Siemens ID Mouse gekauft habe. Dadurch bin ich erst auf die Idee gekommen einen Fingerabdruckscanner als kleines Gimmick zu verbauen. Mit diesem Scanner ist es dann möglich die Sperrung des Betriebssystems durch einfaches Finger auflegen aufzuheben. Über Sinn und Unsinn kann man streiten, aber ich fand es war ein cooles Gimmick.

So sehen die ID Mouse und ihre Platine im Originalzustand aus.

crx fingerprint01 crx fingerprint02

 

 

Da die Platine zu groß für den Aschenbecher war, wo ich sie verbauen wollte, musste die Platine gekürzt werden.

Es sieht zwar etwas brutal aus, aber der Scanner funktioniert noch einwandfrei. Die drei SMD LED's wurden entfernt und ein Kabel für die neue LED angelötet.

crx fingerprint03 crx fingerprint05 crx fingerprint06

 

 

Als nächstes habe ich aus Plexiglas und Glasfaserspachtelmasse eine passende Abdeckung für den Aschenbecher gebaut.

crx fingerprint07 crx fingerprint08

 

 

Später entschied ich mich dazu in die Blende eine schicke LED Fassung und einen Drucktaster einzubauen. Der Taster war nötig, da in dem Fall, wenn der gescannte Finger nicht erkannt wurde oder ein anderer Fehler auftrat, die Leertaste auf der Tastatur gedrückt werden musste. Der Taster wurde dafür mit einem Tastaturcontroller verbunden. Dazu später mehr.

crx fingerprint12 crx fingerprint13

 

 

Beim Einbau wurde alles schön fest mit Heißkleber fixiert und gut isoliert.

crx fingerprint15 crx fingerprint16

 

 

Das Endergebnis finde ich sehr gelungen, vorallem die schwarze Strukturlackierung. Sie kommt der Struktur der Plastikteile im Auto, wie der Mittelkonsohle, sehr nahe.

Das wirklich witzige an der Sache ist nur, dass diese Struktur im Lack überhaupt nicht geplant war und nur dadurch entstanden ist, dass ich einen falschen Klarlack verwendet habe, der die schwarze Farbe angelöst hat. Dazu kommt noch der Umstand, dass ich den schwarzen Lack viel zu dick aufgetragen habe. Als ich sah, dass sich der Lack anlöst, war ich schon am fluchen und beschloss am nächsten Tag weiter zu machen. Am nächsten Tag dann staunte ich nicht schlecht als ich sah, dass die Struktur, die sich gebildet hatte, der Struktur der Mittelkonsole sehr nahe kam. Ich beschloss also das ganze richtig durchtrocknen zu lassen ,was allerdings ein paar Tage gedauert hat.

crx fingerprint17 crx fingerprint20 crx fingerprint21

 

 

Wie weiter oben schon erwähnt, habe ich den Drucktaster mit einem Controller aus einem USB Keyboard verbunden, um so die Leertaste drücken zu können, falls ein Fingerscann mal nicht erkannt wurde.

Um herauszufinden, welche zwei Kontakte an dem Controller verbunden werden müssen um den Druck der Leertaste auszulösen, muss man einfach die Leiterbahnen auf der Folie der Tastatur verfolgen.

crx fingerprint26 crx fingerprint25 crx fingerprint28

 

 

Als Aufbewahrungsort für die Platine dient das Plastikgehäuse eines alten USB 1.1 Hubs. Das Gehäuse musste dafür noch leicht angepasst und Löcher verschlossen werden.

crx fingerprint22 crx fingerprint23

 

 

Die Platine konnte nun einfach fest geschraubt werden und der Rest wurde wieder schön fest mit meinem "geliebten" Heißkleber fixiert.

crx fingerprint29 crx fingerprint30 crx fingerprint31

 

 

Das Endergebniss musste nicht schön aussehen, da es versteckt verbaut wurde, aber kann dennoch überzeugen.

crx fingerprint33 crx fingerprint32

 

Copyright © KKlapproth.de Impressum Kontakt Sitemap

designed by Web Hosting Top